weimer.suelz-koeln.de

Oma und Opa hatten kein Fahrrad

„Wie hat Dein Fahrrad ausgesehen, als du ein Kind warst?“ lautet Davids Frage an seine Oma.

Die Klarinettistin Pamela Coats und der Pianist Antonius Stoitsoglou gehen in diesem Konzert zurück in die Vergangenheit. Sie erzählen uns die Geschichte von Gertrud und Peter, ein Leben mitten im 2. Weltkrieg, in den Stollen von Rimlingen und in dem Ghetto von Shanghai.

© Verein Kölner Kulturbildarchiv (VKKBA) / Foto: Wolfgang Weimer

Auch die Musik von Ernst Krenek, Pavel Haas u.a. erzählt Geschichten, denn neben all den schönen Geschichten, die Großeltern erzählen, müssen auch die traurigen erzählt werden, weil nur so verstanden werden kann woher man kommt.

Die beiden Sülzer Autoren Gertrud Seehaus & Peter Finkelgruen haben es sich gemeinschaftlich zur Aufgabe gemacht, ihren eigenen Enkeln David und Anna die Geschichte ihrer Familien zu erzählen.

© Verein Kölner Kulturbildarchiv (VKKBA) / Foto: Wolfgang Weimer

Einfühlsam und ohne Schminke beschreiben sie mit leichtverständlichen Worten das Schicksal der Juden in den Konzentrationslagern und das Schicksal der Deutschen während des Krieges. Es ist eine Familiengeschichte, wie sie für viele stehen könnte, nur dass die Omas und Opas von Anna und David auf zwei Seiten einer grausigen Front standen. Und das alles in einfachen Worten, wie man eben den Enkeln erzählt, woher sie stammen, wer ihre Vorfahren sind.

© Verein Kölner Kulturbildarchiv (VKKBA) / Foto: Wolfgang Weimer

Das 25. Sockenkonzert „Oma und Opa hatten kein Fahrrad“ gab es am 7. November 2010 im CASAMAX Theater.

25. Sockenkonzert „Oma und Opa hatten kein Fahrrad“
Pamela Coats (Klarinette), Antonius Stoitsoglou (Klavier)

(Per Klick auf die in diesem Beitrag angezeigten Fotos gelangen Sie in einen Fotoblog zum CASAMAX Theater und können per Klick auf die jeweilige Ansicht 17 Szenenfotos einsehen.)

Kommentarfunktion ist deaktiviert